Hose NOVVA 2 nähen Schnittmuster bela 14bb

Glencheck-Hose

Schnittmuster:

Hose NOVVA von BeLa

Shirt LOLA von BeLa

Meine erste NOVVA, aus dem Probenähen für BeLa, hab ich euch ja >>hier<< schon gezeigt … nun folgt also die zweite Version.
Da Nr.1 noch nicht nach dem finalen Schnittmuster genäht war und deshalb etwas zu weit saß, musste eben noch ne zweite Hose her.

Dieses mal mit dem, gerade total angesagten, Glencheck-Muster. Und damit sich die Hose auch schön bequem tragen lässt, handelt es sich bei dem Stoff um einen Romanitjersey. Die Bezeichnung Jersey ist hier, meiner Meinung nach, allerdings etwas irreführend, da der Stoff viel dicker und stabiler ist als Jersey normalerweise ist. Auf jeden Fall ist er perfekt geeignet für Hosen.

Passend dazu hab ich mir schnell noch ein Shirt LOLA aus einem wunderschönen AVALANA-Jersey genäht. Den Stoff hatte ich jetzt schon so lang rumliegen und hier hat er nun farblich so schön harmoniert, dass ich ihn einfach dazu kombinieren musste.

Da ich kein Webband für den Ärmel da hatte, hab ich den Streifen einfach selbst gemacht. So aus Jersey ist er natürlich ein bisschen dicker, aber es geht trotzdem ganz gut, finde ich.

Nähen:

Wie man unschwer erkennen kann sitzt die Hose dieses Mal deutlich enger. Was einerseits der Überarbeitung des Schnittmusters geschuldet ist, andererseits hab ich sie aber auch noch selbst etwas angepasst.

Bei Hosen ist das einfach total schwierig eine Form zu finden, die bei jeder Figur perfekt passt. Deshalb gibt´s in der Anleitung auch einen Punkt an dem die Hose zwischendrin anprobiert und angepasst wird. Ich hab bei mir hauptsächlich an den Oberschenkeln und Knien zu viel Stoff gehabt.

Um herauszufinden wo ich etwas weg nehmen kann, hab ich die Hose linksrum angezogen und dann an der seitlichen Naht passend gesteckt.

Besonders hübsch finde ich die kleine Falte. Sie kann entweder so, als Bundfalte genäht werden oder wahlweise als Abnäher.

Die Po-Fake-Paspeltasche hab ich auch dieses Mal wieder nicht genäht. Schande über mein Haupt! Aber die Zeit wächst ja nicht auf Bäumen und so ne Paspeltasche (auch wenn sie nur Fake ist) braucht ein Weilchen. Drum also ohne.

Und da man hier auf den Bildern den Hosenbund nicht zu Gesicht bekommt, gibt´s noch ein kleines Passform-Bildchen aus dem Probenähen für euch:

Da ich hinten ja Abnäher habe, musste ich das Schnittteil für den Bund etwas kürzen. Den Gummi hab ich dann ganz durch den Bund gezogen. Es gibt aber auch die Möglichkeit ihn nur in die Hinterhose einzunähen.

Sooo, das war´s dann jetzt mit Informationen. Sollten noch Fragen aufkommen könnt ihr sie mir gerne stellen. Ich werde mein Bestes geben sie auch zu beantworten.

Stoff:

Romanitjersey Scotland Mini – Glencheck schwarz von „BeLa“

AVALANA Jersey Nr. 19-362 (dunkelgrauer Jersey mit Blümchenmuster) von STOFfabrics

AVALANA Jersey Nr. 20-024 (lachsfarbener Jersey) von STOFfabrics

Verlinkt bei DDD, Das ist neu und Show me what you love.

3 Gedanken zu “Glencheck-Hose

  1. Kenne beide Schnittmuster noch nicht. Gefällt mir gut, wie Du sie umgesetzt hast. Der Streifen beim Shirt macht richtig was her. Und die Hose sitzt wirklich super. Hut ab. Ist denn die Hose aus dem Stoff auch business-tauglich, was meinst Du?
    LG Stef

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.