Kurze „Hose Wrapped“

Schnittmuster:

Hose Wrapped von Schnittduett

Diese Hose wäre wahrscheinlich jetzt noch nicht fertig, wenn die beiden Mädels Selmin und Anja von Schnittduett nicht zu einem Sewalong aufgerufen hätten. Immerhin besitze ich den Schnitt für die Hose Wrapped schon seit der Veröffentlichung und das ist schon über ein Jahr her!

Glücklicherweise haben die beiden ein ausreichend langes Zeitfenster für den Sewalong vorgegeben und so hab ich es tatsächlich geschafft die Hose rechtzeitig fertig zu bekommen. Trotz 2 Wochen Ferien und diverser anderer Projekte (incl. Probenähen).
Wenn es auch nur die Test-Version ist, die ich aus einem alten Rock genäht habe.

Eigentlich handelt es sich ja bei der Hose Wrapped um eine lange Hose. Aber extra für den Sewalong haben die Mädels das Schnittmuster nochmals überarbeitet und eine kurze Sommer-Version erstellt, die etwas weiter geschnitten ist. Also nicht einfach nur die Beine gekürzt, sondern ein richtiges eigenes Schnittmuster.

Nähen:

Da der Stoff nicht mehr hergegeben hat, musste ich die Bindebänder leider weg lassen und hab einfach einen Gummi in den Bund eingezogen. Auch dafür gibt´s ein Tutorial von Schnittduett. Allerdings hab ich den Bund bis jetzt noch nicht zusätzlich abgesteppt. Aber vielleicht mach ich das später noch.

Manchmal verdreht sich (z.B. beim Waschen) der Gummi im Bund so blöd. Das Absteppen würde da Abhilfe schaffen.

Einen Ticken weiter könnte meine Hose noch sein. Vielleicht versuche ich das nächste mal ne Nr. größer. Hier fehlen mir irgendwie die hübschen Falten, die durch den Gummi entstehen sollen.

Außerdem werde ich bei meiner nächsten Hose Wrapped am Vorderteil der Hose etwas Höhe wegnehmen [vielleicht so ca 2cm], denn irgendwie ist mir vorne etwas zu viel Stoff. Liegt wahrscheinlich an meinem Hohlkreuz in Kombination mit meinem abstehenden Po, dass hinten eher zu wenig Stoff da ist und vorne zu viel.

Die nächste wird perfekt!

Stoff:

Blauer Baumwollstoff mit Blumenprint
(Ehemaliger Rock – Upcycling)

Verlinkt bei DDD, Show me what you love und Schnittduett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.