Kartentäschle nähen Nähzimmerplaudereien 5

Spielkarten-Hülle

Schnittmuster:

Freebook Kartentäschle von Nähzimmerplaudereien

Kennt ihr das? Man sieht auf Instagram etwas hübsches kleines genähtes und verspürt sofort den Drang es nachzunähen. Nicht irgendwann, sondern gleich! So ging es mir mit dem Kartentäschle von Nähzimmerplaudereien.

Also hab ich sofort losgelegt und es an einem Abend genäht.

Nähen:

Man braucht nur 3 Rechtecke aus Stoff und zwei aus Vlies zuschneiden. Das geht super schnell. Und auch die paar Nähte waren bald erledigt.

Die Größe ist gerade perfekt für ein Uno-Spiel. Dafür wollte ich es auch haben, da sich die Verpackung aus Karton immer so schnell in seine Einzelteile zerlegt.

Oberhalb der Karten ist noch ein kleines Fach für die Anleitung. Einfach perfekt!

Verschließen kann man das Täschchen entweder mit Klett (so wird es in der Anleitung beschrieben) oder natürlich mit Druckknöpfen oder ähnlichem. Ich finde Klett hier aber am praktischsten. Ist für Kinder am leichtesten zu händeln.

Für die Außenseite hab ich einen wunderhübschen Kokka-Stoff verwendet, den ich schon lange im Schrank liegen habe. Dazu eine knallgelbe alte Tischdecke als Innenstoff … Ich liebe die Kombi! ♥

Es gibt übrigens sogar eine Video-Anleitung dazu! Also auch perfekt für Anfänger. Dort wird auch erklärt wie man das Kartentäschle abändern kann, wenn man mehr oder größere Karten hat.

Stoffe:

Kokka Echino – Bubbles, anthrazit von „Alles für Selbermacher“

Alte gelbe Tischdecke vom Flohmarkt

Verlinkt bei DVDHOT, und Creadienstag.

4 Gedanken zu “Spielkarten-Hülle

    1. Dankeschön Tina!
      Jetzt brauch ich dann wohl nur noch ein Paar so schöne Kartenhalter, wie du sie genäht hast. Dann ist der Spielspaß perfekt!
      LG Verena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.